Oliver Schladitz - Portrait

portrait OliverSchladitz1
Florist
 

zuminterview

portrait OliverSchladitz_S2_-1

portrait OliverSchladitz_S2b_-1

portrait OliverSchladitz_S2b_-2

portrait OliverSchladitz_S2_-2

portrait OliverSchladitz_S2_-3

portrait OliverSchladitz_S2_-4

portrait oliverschladitz-46

portrait oliverschladitz-21

portrait oliverschladitz-14

portrait oliverschladitz-10

portrait oliverschladitz-24

portrait oliverschladitz-31

portrait oliverschladitz-25

portrait oliverschladitz-23

portrait OliverSchladitz_S2_-10

portrait oliverschladitz-20

portrait oliverschladitz-34b

portrait oliverschladitz-32

portrait oliverschladitz-38

portrait oliverschladitz-40

portrait oliverschladitz-41

portrait oliverschladitz-42

portrait oliverschladitz-36


Interviewportrait OliverSchladitz1


Könntest du dich bitte kurz vorstellen? 
Ich bin Oliver Schladitz. Im Grunde nennt mich jeder, der mich kennt Oli.
Geboren 1974 und aufgewachsen in Dessau. Ich bin demnach ein klassischer Ossi , der durch eine unbeschwerte Kindheit getapert ist (Thälmann- Pionier und FDJler zu sein hat mir also nicht geschadet).
Ich komme aus den sprichwörtlichen „einfachen Verhältnissen“ – kein Kreativ- oder Intellektuellenhaushalt.
Trotzdem schlug ich irgendwie aus der Art und meine frühe Liebe zum Theater setzte in mir den hartnäckigen Wunsch fest, Schauspieler zu werden. Die Lust aufs Abitur war extrem niedrig. Blieb als Alternative für ein Studium nur eine
klassische Berufsausbildung (was meine Eltern natürlich vorerst extrem beruhigte!)
Durch die gefallene Mauer erhöhten sich spontan die Möglichkeiten.
Ich entschied mich für eine klassische, knochenharte Ausbildung im Hotelfach und bin heute noch dankbar dafür.
Denn im Grunde, kann einem im Leben danach nichts mehr passieren oder schocken!
Ich zehre heute noch von den Erfahrungen und der Arbeitsweise der „frühen Jahre“.
Mein Drang auf die Bühne verlor sich im Laufe des Weges (Schwarzwald-Schweiz-Frankfurt-Düsseldorf), der Wunsch
nach Kreativem und Selbstverwirklichung nicht. Die Hotelnummer war nach knapp 10 Jahren mal durch…und ich auch!
Florist und Dekorateur zu werden ist mir irgendwie passiert!
Alles, was ich hatte, war ein bischen Talent und ein bischen Geschmack.
Solide handwerkliche Fähigkeiten fehlten fast gänzlich.
Nach einem relativ kurzen, und zugegeben kläglichen Versuch, in dieser Richtung etwas eigenes zu starten,
fand ich für lange Jahre in einem mittelständischen floristischen Betrieb im Grossraum Düsseldorf mein Zuhause.Dort sah man wohl mein Potenzial und ich konnte auch ohne klassische Ausbildung loslegen!
In relativ kurzer Zeit wurde ich so eine Art Kreativchef , führte einige Jahre einen Blumenladen in Düsseldorf ,
quasi als Selbstständiger arbeiten, konnte mich austoben und ackerte wie eine Hafendirne.
Man sagt ja, das es ca. alle 7 Jahre zu grösseren Veränderungen im Leben kommt...ich kann das bestätigen!
Ich wurde selbstständig aus Notwehr!
An dieser Stelle kürze ich ab!
Ich bin jetzt wohl endlich angekommen…zumindest für die nächsten 7 Jahre! 


Was reizt dich an der Selbständigkeit?
In erster Linie die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung, eigene Entscheidungen zu treffen und deren Konsequenzen zu tragen.
Ich will etwas bewegen und kein Rädchen in einem grossen Getriebe sein.
Sicherlich auch eine gewisse Neigung, mich über Anweisungen von Vorgesetzten hinwegzusetzen.
Achja…und ein bischen Geld verdienen!


Warum hast du dir Flingern ausgesucht und keinen anderen Stadtteil?
Ich könnte jetzt sagen, dass es eine ganz bewusste Entscheidung war diesen Standort zu wählen und das Flingern boomt usw.usf.…
War es aber nicht! Es war einfach Zufall und passte in vielerlei Hinsicht!


Du hast eine auffallend stilvolle Inneneinrichtung, selbst umgesetzt? 
Dankeschön! Ja! 


Wo du deine ausgefallenen Accessoires herbekommst ist sicherlich ein Geheimnis?
Na klar!


Hast du nur Lauf- und Privatkundschaft?
Wir sind ja mit unserem Produkt noch brandneu und fangen gerade erst an, uns in Düsseldorf und speziell in Flingern einen Kundenkreis zu erschliessen.
In den letzten Jahren Gewachsene Kontakte spielen natürlich eine Rolle -dazu gehören auch Firmen- und Veranstaltungskunden.


Beschreibe deine Arbeit in drei Worten?
Neugier – Tatendrang - Liebe


Hast du zu Haus auch so viele Blumen?
…wie war das mit dem Schuster und den eigenen Schuhen..?


Wie sehen deine weiteren Pläne aus?
…erstmal schauen, dass der Laden läuft!


Nenne uns etwas ohne, dass du nicht Leben könntest?
Kaffee am Morgen…und vermutlich Zigaretten.


Dein Lieblingplatz in Düsseldorf?
Klingt spiessig..is aber so: am Rhein!


Dein größter Fehler? 
Unzählige!
Ungeduld


Was wäre für Dich das größte Unglück?
Ich formulier das um : Gesundheit ist das grösste Glück!
(..was jetzt natürlich mit den Dingen, ohne die ich nicht leben könnte so gaaar nicht zu vereinbaren ist..ich weiss!)


Hast du ein Vorbild?
Nein, keine spezielle Person.
Eine Art Vorbildsatz:
Wenn jemand sagt, er hätte seinen Stil gefunden, droht er uns ja schon gleich mit Langeweile!
Ich weiss nicht mehr, wer das gesagt hat.
…klingt nach Lagerfeld, ich bin mir aber nicht sicher...


Oliver Schladitz - bloombox - Lindenstraße 150 - 40233 Düsseldorf
Telefon: (0211)  17 99 46 11 - E-Mail: kontakt @ bloombox-duesseldorf.de | www.bloombox-duesseldorf.de

 

 

 


Interview & Fotografie: Christian Laskawi, Tobias Herx
 

Diese Seite mit anderen teilen